Luxusgüter: Wertanlage oder Geldverlust?  Wer etwas Geld auf der hohen Kante hat, sucht nach Investitionsmöglichkeiten. Neben Aktien, Wertpapieren und Immobilien gibt es noch eine Menge weiterer Möglichkeiten für Geldanlagen. Investitionen in Luxusgüter sind besonders beliebt. Wieso? Luxusgüter sind für viele Menschen plastischer als Aktien oder Wertpapiere. Ein seltener Whiskey, ein teures Gemälde oder die exklusive Handtasche sind greifbar und teils nutzbar. Zudem steigen Raritäten im Wert und können je nach Investition erstaunliche Geldsummen bei Aktionen erzielen. Nach einem Einbruch des Luxusmarktes infolge der Pandemie boomt der Luxussektor nun erneut. Es wird gekauft und investiert. Welche langfristigen Investitionen lohnen sich und wo sind diese zu erwerben?  Die Quintessenz des „Wealth Report“: Welche Wertanlage lohnt sich? In ihrem jährlichen Report untersucht die britische Immobilienagentur Knight Frank Luxusartikel auf ihren Investitionswert. Die Wertsteigerungen beziehen sich jeweils auf einen Zeitraum von einem Jahr respektive zehn Jahren. Zu den Luxusgütern mit der höchsten Wertsteigerung zählen laut Analyse: seltene Whiskeys, Autos, Münzraritäten, Kunst, exklusive Weine, Handtaschen, farbige Diamanten, Möbelstücke, Schmuck und Uhren.  Die Branche der Luxusgüter erlebt einen deutlichen Aufschwung. Unternehmen wie Louis Vuitton, Chanel, Brown-Forman, Moët und Rolex florieren auf dem internationalen Markt. Das Konsumverhalten hat sich seit Beginn der Pandemie verbessert und zu einem Gewinnanstieg bei Luxusanbietern geführt. Nicht zuletzt tragen Schwellenländer, wie China und Russland, maßgeblich zu dem Plus an Gewinn für westliche Luxusmarken bei. Die Investition in Luxusgüter wird dort immer populärer. Dank der fortschreitenden Digitalisierung
Der Beitrag Luxusgüter: Wertanlage oder Geldverlust?  erschien zuerst auf Money-Insider Finanzblog., Read More, Money-Insider Finanzblog

Generated by Feedzy