Am 6.11. 2013 fand in Dresden eine groß angelegte Razzia bei dem Finanzdienstleister Infinus statt (siehe  Beitrag im Manager Magazin online). Die Infinus AG steht unter Verdacht,  möglicherweise 25.000 Anleger betrogen haben. Das Volumen beläuft sich auf etwa 400 Mio Euro. Personen aus der obersten Management-Ebene wurden verhaftet. Viele Kunden, die sich auf Infinus-Finanzprodukte eingelassen haben, müssen, Read More, Dr. Peterreins Geldanlage- und Finanz-Blog

Generated by Feedzy